AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sprachentrainings (AGB)

Geltung der Bedingungen
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäfte zwischen ci cambio Institut, Sprachschulen nachfolgend AN genannt. Sie gelten für alle künftigen Geschäfte, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart worden sind, jeweils in der neusten Fassung. Für die Bekanntgabe der jeweils neuen Fassungen der AGB reicht die Veröffentlichung unter www.cambio-institut.de Der AG übernimmt die Verpflichtung, sich selbständig über Neuerungen zu informieren. Sofern besondere vertragliche Bedingungen für bestimmte Geschäfte vereinbart wurden, gelten diese ergänzend.

Vertragsgegenstand / Durchführung
Die Durchführung und Vergütung ergibt sich aus Art und Umfang des erteilten Auftrages. AG und AN bemühen sich gemeinsam um die sorgfältige und zeitnahe Abwicklung des Auftrages. Beide Vertragspartner lassen dabei die Sorgfalt des ordentlichen Kaufmanns walten.

Ansprechpartner
Alle Vereinbarungen bezüglich Trainingsform, Trainingszeiten, Trainingsdauer, Trainingsinhalte, Umstufungen und Zustufungen oder ähnliches werden ausschließlich mit der Verwaltung getroffen.

Leistungen von ci cambio Institut 
Die vereinbarten Trainings finden zu den vereinbarten Uhrzeiten mit der vereinbarten Laufzeit statt. Ist keine abweichende Vereinbarung getroffen, erstreckt sich eine Trainingseinheit (eine Unterrichtsstunde) über 45 Minuten. ci cambio Institut behält sich vor, aus wichtigen Gründen (z. B. Krankheit) den eingesetzten Trainer vorübergehend oder auf Dauer durch einen anderen Trainer zu ersetzen. Dies berechtigt nicht zu einem Rücktritt vom Vertrag oder einer Minderung des Preises.
Stellt ci cambio Institut fest, dass die geforderten Vorkenntnisse für einen Kurs bei einem Teilnehmer nicht ausreichen, kann ci cambio Institut diesen Teilnehmer vom weiteren Training ausschließen. In diesem Fall wird der Auftraggeber unverzüglich informiert.
 
Stornierung
Vereinbarte Trainings können durch den Auftraggeber bis zu zwei Wochen vor Trainingsbeginn kostenfrei storniert werden. Stornierungen bedürfen der Schriftform. Für die Wahrung der Frist gilt das Eingangsdatum bei ci cambio Institut. Bei Stornierungen später als zwei Wochen vor Beginn des Trainings fällt der volle Preis an.
Bei Einzeltrainings, Firmencharterkursen und Firmenresidenzkursen mit weniger als 20 Ustd. pro Woche können vereinbarte Unterrichtstermine bis 24 Stunden vor Beginn – bei einem für Montag vorgesehenen Unterricht bis Freitag 08:00 Uhr – ohne Entstehung von Kosten abgesagt werden.
Erfolgt die Absage des Unterrichts kurzfristig, d. h. innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, gibt es für diese Ustd. keinen Ersatz.
Der Beginn eines vereinbarten Einzel- oder Gruppentrainings mit mehr als 20 Ustd. pro Woche kann nur mit einer Frist von mindestens einer Woche vor Kursbeginn verschoben werden. Ansonsten ist die Absage von einzelnen Unterrichtsterminen nicht möglich. Der nicht wahrgenommene Unterricht, unabhängig von Hinderungsgründen, wird in vollem Umfang berechnet. Eine Aussetzung des Unterrichts ist nach gegenseitiger Absprache für eine Dauer von max. 6 Monaten möglich. Danach erlischt der Anspruch auf Unterricht, auch wenn die Unterrichtsgebühren bereits bezahlt sind.

Vergütung / Zahlung
Bei Vertragsabschluss für einen Sprachkurs wird einmalig eine Einschreibegebühr von 25,00 EUR pro Person erhoben.
Sofern im Auftrag nicht ausdrücklich anders bestimmt,  sind alle genannten Preise Nettopreise und gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Vergütungen werden mit der Auftragserteilung fällig. Verzug tritt 5 Werktage nach Rechnungsversand ein, ohne dass es einer Mahnung bedarf. ci cambio Institut behält sich das Recht vor, Aufträge erst nach Zahlungseingang auszuführen, ohne dass hieraus Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden können. Zahlungen werden stets gegen die älteste offene Forderung verrechnet. Verzugszinsen werden mit 6% über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) berechnet.

Kündigung
Das vertraglich vereinbarte Training kann unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat jeweils zum Ende eines Unterrichtsmonats gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.
 
Wettbewerbsverbot
Alle Vereinbarungen bzgl. Trainingszeiten, -inhalten, -dauer, -honoraren und -spesen werden ausschließlich mit dem Schulungsunternehmen und nicht mit den einzelnen Trainern oder Dozenten getroffen. Der Kunde verpflichtet sich, ihm durch das Schulungsunternehmen bekannt gewordene Trainer und Dozenten nicht selbst zu verpflichten, sondern für die Dauer der Kooperation ausschließlich über das Schulungsunternehmen zu beauftragen. Der Kunde wird das Schulungsunternehmen für den Fall, dass der Trainer in eigener Verantwortung dem Kunden Kurse anbietet, informieren. Eine Verwendung der von dem Schulungsunternehmen verwendeten Unterlagen, oder von Teilen hiervon, in anderen als den vereinbarten und von dem Schulungsunternehmen abgehaltenen Kursen ist nicht zulässig.

Störungen und höhere Gewalt, Haftung und Reklamationen 
Wir haften nicht für Schäden, die durch Störung unseres Betriebes verursacht werden, insbesondere durch höhere  Gewalt, z. B. Naturereignisse, Streiks, Verkehrsstörungen, verkehrsbedingte Verspätungen, sonstige Störungen und Abwesenheit von Lehrkräften. Wir haften ebenfalls nicht für durch Viren, Trojaner, Autodialer, Spammail oder vergleichbare Daten verursachte Schäden. Wir haften nicht für verursachte Mangelfolgeschäden, sonstige mittelbare Schäden und entgangenen Gewinn. Die Haftung wird im Übrigen im kaufmännischen und im nichtkaufmännischen Verkehr bei Fahrlässigkeit auf das Doppelte des Rechnungswertes, maximal fünftausend Euro, und bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auf das Dreifache des Rechnungswertes, maximal zehntausend Euro, beschränkt. Reklamationen bezüglich der Unterrichtsleistungen seitens der Lehrkraft müssen bereits im Verlauf eines Sprachkurses angezeigt werden. Sie müssen uns frühestmöglich im Kursverlauf unter genauer Beschreibung des Mangels schriftlich bekannt gegeben werden. Mängelrügen nach Abschluss eines Sprachkurses kann nicht mehr entsprochen werden. Bei begründeten Reklamationen haben wir das Recht, bis zu zweimal einen Wechsel der Lehrkraft vorzunehmen. Der Kunde bleibt zur Annahme der erbrachten Leistung und zur Zahlung verpflichtet.

Abtretung
Die Abtretung der Rechte aus dem Vertrag durch einen Kunden bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.

Anmeldung online
Anmeldungen, die online über unsere Kursdatenbank oder per Email erfolgen, werden erst durch unsere schriftliche Anmeldebestätigung mit Rechnung wirksam. Ein Anspruch auf Teilnahme zu einem über das Internet angemeldeten Kurs besteht nicht.

Änderungen der Teilnahmebedingungen
Diese Teilnahmebedingungen können kurzfristigen Änderungen unterliegen. Kontaktieren Sie uns, sofern Sie die Übermittlung einer aktuellen Fassung dieser Teilnahmebedingungen wünschen.

Schlussbestimmungen
Mit der Anmeldung werden die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich als Vertragsbestandteil anerkannt; auf die Geltung abweichender, ergänzender oder widersprechender Vorschriften in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich verzichtet. Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge; die Vertragsparteien verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine zulässige zu ersetzen, die der unzulässigen Bestimmung nach ihrem wirtschaftlichen Gehalt am nächsten kommt. Als Gerichtsstand wird für beide Teile Mannheim vereinbart.


ci cambio Institut GmbH 
Sprachen - Coaching - Seminare
Sitz der Gesellschaft ist Mannheim
Handelsregister Mannheim
HRB  711748
Geschäftsführer: Michael Poynor

LinguaShop - Der OnlineShop von ci!
eLearning bei ci - ci Online mit Moodle

„Im Training wurde genau das umgesetzt, was ich mir zu Beginn des Trainings auch gewünscht habe. Ich wurde zielgerichtet auf mein Projekt vorbereitet und meine Trainerin war für mich auch per Mail bei Fragen erreichbar. So konnte ich in relativ kurzer Zeit erhebliche Fortschritte erzielen.”

D. Hoffmann
Personalentwicklung